Reinigungstechnik

Reinigungstechnik, die Freude macht.

Ob professionelles Reinigungsunternehmen, Hausmeister-Service oder die private Grundstückspflege: Unser breites Portfolio im Bereich modernster Reinigungstechnik bietet für jeden Anspruch und jede Jahreszeit eine saubere Lösung.

 



Hochdruckreiniger: Volle Kraft für Sauberkeit.

Kränzel Hochdruckreiniger 1152 TST in blau und grau. Der Hochdruckreiniger ist mit zwei Düsen ausgestattet.

Grundsätzlich lassen sich in zwei Kategorien von Hochdruckreinigern unterscheiden. Bei Heißwasser-Hochdruckreinigern wird das Wasser direkt im Gerät – also in der Heizspirale – bis zur Dampfstufe erwärmt. Bei Kaltwasser-Hochdruckreinigern besteht lediglich die Möglichkeit, bereits erwärmtes Wasser zuzuführen. Dieser Warmwasserzulauf ist jedoch nur im gewissen Umfang nutzbar und in der Regel auf maximal 55-60°C begrenzt. Für Reinigungsarbeiten mit höheren Temperaturanforderungen kann daher ausschließlich das Heißwassergerät zum Einsatz kommen.

Herzstück eines Hochdruckreinigers ist die Hochdruckpumpe. Um die einwandfreie Funktion langfristig zu sichern, sollte zum Beispiel bei den Messingpumpenköpfen auf exzellente Qualität geachtet werden. Für eine gute Reinigungsleistung ist neben dem Wasserdruck eine ausreichende Wasserleistung entscheidend. Weitere wichtige Ausstattungsmerkmale sind die automatische Druckentlastung bzw. die automatische Abschaltung. Diese spart Strom und verlängert die Lebensdauer. In Kombination mit dem richtigen Zubehör – von Dreckfräse über Bodenreiniger bis zum Rohreinigungsschlauch – wird der Hochdruckreiniger zum echten Problemlöser.


Handkehrmaschinen: Staubfreiheit in jeder Ecke.

Kärcher Handkehrmaschine mit zwei Bürsten. Ein GreenMoto Modell bebedient die Kärcher Kehrmaschiene und kehrt damit einen Hof sauber.

Handkehrmaschinen überzeugen durch ihre effiziente Schmutzaufnahme und eignen sich vor allem zur Beseitigung von normalem Schmutz auf ebenen Flächen wie Höfen und Einfahrten. Meist sind die Maschinen mit rotierenden Seitenbesen ausgestattet und sorgen somit auch an Ecken und Kanten für gründliche Sauberkeit. Handkehrmaschinen ermöglichen ein sehr leises Arbeiten ohne großen Kraftaufwand. Der anfallende Schmutz wird fast staubfrei in den Sammelbehälter aufgenommen – und das deutlich schneller als von Hand.


Kehrsaugmaschinen: Hervorragende Flächenleistung.

ERCO Kehrsaugmaschine Compact mit zwei Bürsten. Die Kehrsaugmaschine besitzt einen Fahrerplatz mit ensprechender Lenkeinrichtungen.

Kehrsaugmaschinen bieten sich für die unterschiedlichsten Reinigungsarbeiten an und sind je nach Einsatzbereich entweder mit einem Benzinmotor bzw. Diesel oder einem emissionsfreien und leisen Elektro-/Akku-Antrieb lieferbar. Für kleinere Bereiche empfehlen sich handgeführte Maschinen, während sich für große Flächen komfortable Aufsitz-Kehrsaugmaschinen – idealerweise mit Hochentleerung – anbieten. Klarer Vorteil dieser Geräte ist die große Flächenleistung bei einem sehr guten Arbeitsergebnis. Dabei spielt die Auswahl der richtigen Bürste eine bedeutende Rolle. Harte Bürsten „kratzen“ den Schmutz ab – vor allem für den Einsatz im Freien ist dies wichtig. Mittelharte Bürsten kehren losen Schmutz gut auf und weiche Bürstenreihen nehmen auch bei kleinste Schmutzpartikel zuverlässig auf.


Kehrmaschinen: Universaltalente fürs ganze Jahr.

Kehrmaschine im Einsatzt

Die motorbetriebenen Kehrmaschinen kehren das ganze Jahr über Schmutz, im Herbst sammeln sie das Laub und im Winter sorgen sie für schneefreie Wege. Dabei ist das Arbeiten bequem und ohne großen Kraftaufwand möglich. Die universelle Einsetzbarkeit wird durch verschiedene austauschbare Komponenten wie Schmutzsammelbehälter, Schneeschild oder Laubsammler sichergestellt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Maschinen zum Beispiel für die Beseitigung von Schnee oder Moos mit Spezialkehrbürsten auszurüsten.  

Um eine optimale Kehrleistung zu erzielen, sind die meisten Maschinen mit einer Schwenkfunktion der Kehrbürste ausgerüstet. Zu beachten ist dabei, dass sich beim Schwenken der Bürste die Arbeitsbreite entsprechend verringert – zum Beispiel beim Schneeräumen auf Gehwegen von 80 cm auf nur noch 60 cm. Viele Geräte verfügen zur Arbeitserleichterung auch über einen praktischen Radantrieb. Für größtmögliche Flexibilität im Einsatz empfiehlt sich vor allem bei professionell genutzten Kehrmaschinen eine variable Einstellmöglichkeit der Geschwindigkeit, des Fahrwerks sowie der Kehrbürste.

Die ebenfalls erhältlichen Kehrmaschinen mit Akku-Antrieb garantieren einen lautlosen Betrieb und den problemlosen Einsatz in lärmsensiblen Gebieten. Einige Hersteller bieten die Kehrmaschinen auch als Anbaugeräte – zum Beispiel für Aufsitzmäher, Kleintraktoren oder Einachser – an. 


Universalsauger: Saugstark in jedem Einsatz.

ECHO Universalsauger AKKUVAC ES-424E. Der Universalsauger in rot lässt sich per Hand bedienen und steuern.

Universalsauger (Laubsauger) werden meist für größere Flächen genutzt und eignen sich besonders zum Laubsammeln. Aber auch andere Verschmutzungen wie beispielsweise leere Trinkbecher oder Dosen nach Veranstaltungen lassen sich mit diesen Maschinen effizient entfernen. Passende Saugschläuche ermöglichen mehr Flexibilität und entfernen Schmutz auch dort, wo die festmontierte Saugnase nicht hinkommt. Seitenbesen ermöglichen die schnelle und wirksame Reinigung von Kanten. Darüber hinaus sind je nach Hersteller und Modell unterschiedliche Fangsäcke erhältlich. Für den Einsatz bei Regenwetter empfiehlt sich ein Nassfangsack. Für besonders geräuscharmes Arbeiten werden Fangsäcke angeboten, die Staub oder Lärm reduzieren. Um den Arbeitskomfort zu erhöhen, verfügen viele Maschinen über einen praktischen Radantrieb. Für den Betrieb in Innenräumen oder in lärmsensiblen Bereichen können abgasfreie Flüstersauger mit Akku-Antrieb zum Einsatz kommen.


Wildkrautbürste: Dagegen ist kein Kraut gewachsen

Eine rote Wildkrautbürste die mit der Hand bedient werden kann. Die Wildkrautbürste besitzt einen Abdeckschutz.

Mit der Wildkrautbürste können befestigte Flächen von Unkraut und sonstigem Unrat gesäubert werden. Ausgestattet mit einem Radantrieb, gelingen auch große Arbeitseinsätze mühelos. Meist verfügt das Gerät über robuste Drahtzöpfe mit Schnellwechselsystem. So ist ein einfaches Auswechseln ohne lästiges Schrauben möglich. Alternativ sind die Bürsten auch mit Kunststofffäden erhältlich – diese sind jedoch in puncto Reinigungsleistung meist nicht ganz so effektiv. Nicht zuletzt können die Bürsten auch als Anbauteil für leistungsstarke Freischneider genutzt werden. Allerdings verfügen diese über einen deutlich kleineren Durchmesser und sind somit nur für überschaubare Flächen bzw. den nicht-professionellen Einsatz geeignet.

 


Nass- und Trockensauger: Allrounder für jede Anforderung.

Nilfisk  Nass- und Trockensauger ALTO ATTIK 3 in blau mit verstellbarem Absaugroh. Der Sauger besitzt zwei verschiedene Absaug Düsen zum saugen.

Nass- und Trockensauger sind echte Alleskönner. Hochwertige Geräte überzeugen durch eine sehr gute Reinigungsleistung und garantieren gleichzeitig eine hohe Energieeffizienz sowie einen geringen Geräuschpegel. Wichtige Ausstattungsmerkmale sind zum Beispiel die Gerätesteckdose mit Einschaltautomatik, die Filtereinigungssysteme und die individuelle Saugkraftregulierung. Für die Absaugung gesundheitsschädlicher Stäube wie Asbest sind ebenso Spezialsauger erhältlich wie für die automatische Behälterentleerung – gerade für große Saugmengen verfügen die Sauger über eine integrierte Schmutzwasserpumpe.


Schneefräsen: Freie Wege im Winter.

Motorbetriebender Schneefräser der per Hand bedient wird. Der Schneefräser ist in den Farben schwarz und orange gehalten und ist mit großen Rädern ausgestattet.

Je nach Flächengröße, Räumbreite und Schneehöhe sind Schneefräsen in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Während die Wurfweite und die Wurfrichtung bei nahezu allen Modellen einstellbar sind, existieren bei Antrieb, Aufbau und Zubehör vielfältige Unterschiede. Die meisten Schneefräsen werden durch einen Benzinmotor angetrieben – bei großen Maschinen kommen auch Dieselmotoren mit mehr Leistung zum Einsatz. In puncto Aufbau werden zwischen einstufige oder zweistufige Ausführungen unterschieden. Bei einstufigen Schneefräsen übernimmt ein Schaufelrad den Einzug und Auswurf. Zweistufige Maschinen arbeiten bei harten oder großen Schneemengen zuverlässiger. Der Schnee wird hierbei durch die Einzugsschnecken aufgebrochen und dann über das dahinterliegende Schleuderrad ausgeworfen. Darüber hinaus verfügen viele Geräte über eine variable Fahrgeschwindigkeit – so lässt sich der Vortrieb optimal an die Einsatzbedingungen anpassen. Zusätzliche Ausstattungen wie Scheinwerfer, Elektro-Start und Raupenfahrwerk erleichtern die Arbeit, aber auch Zubehör wie Schneeketten und Schneeschieber bieten zusätzliche Mehrwerte.

Eine komfortable – aber nicht günstigere Alternative – stellen Anbauschneefräsen für Kleintraktoren dar. Damit lässt sich die Arbeit bequem im Sitzen verrichten. Wer nur geringe Schneemengen schieben möchte, kann auf Elektro-Schneefräsen zurückgreifen – diese bieten jedoch durch das notwendige Netzkabel nur einen begrenzten Aktionsradius.

 


Nutzen Sie unsere Beratungskompetenz in Ihrer Region, damit wir auch für Sie die beste Lösung finden. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern, auch gern bei Ihnen vor Ort.

Bitte tragen Sie Ihre PLZ oder den Ort in das Suchfeld ein.