Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. 

Wassertechnik

Wassertechnik, die Spaß macht.

Ob professionelle Beregnung oder private Grundstücksbewässerung: In unserem Sortiment finden Sie leistungsstarke Wasserpumpen, Beregnungsanlagen und Schläuche für jede Anforderung und jeden Einsatzbereich. Fragen Sie uns. Wir bieten hochwertige Lösungen und eine kompetente individuelle Fachberatung – aus einer Hand.


Wasserpumpen: Damit alles läuft.

Metabo Wasserpumpe

Ob für die Gartenbewässerung, das Auspumpen und Umwälzen von Klarwasser oder einfach nur zur Druckerhöhung: Unsere Wasserpumpen eignen sich für unterschiedlichste Anwendungen.

Wie aber die richtige Wasserpumpe für die jeweilige Anforderung finden? Ganz einfach: Zunächst gilt es, den Brunnentyp, die zu fördernde Wassermenge, den erforderlichen Druck sowie die Förder- und Ansaughöhe zu definieren. Denn: Mit steigender Höhe, geringerem Leitungs-/Schlauchdurchmesser und auch durch den Einsatz von Wasserfiltern sinkt die zu erwartende Fördermenge. Daher sollten Wasserfilter immer der Pumpenleistung angepasst und Schläuche bzw. Wasserleitungen immer ausreichend dimensioniert werden. Faustregel: Je länger der Weg, desto größer sollte der Durchmesser sein.
 

Ebenfalls zu beachten ist die maximale Saughöhe der Pumpe. Vor allem bei Kreiselpumpen können schon vor Erreichen der theoretisch maximal möglichen geodätischen Saughöhe von 10,33 m Probleme auftreten – teils bedingt durch den Luftdruck, aber auch die Wassertemperatur. Um einen einwandfreien Pumpenbetrieb und eine optimale Fördermenge gewährleisten zu können, sollte daher in der Praxis von einer maximalen Ansaughöhe von 7 bis 8,5 m ausgegangen werden.

Wasserpumpen sind je nach Einsatzbereich mit Gehäusen aus Kunststoff, Edelstahl oder Guss erhältlich. Das Ein- und Ausschalten erfolgt manuell, jedoch ist die Nachrüstung eines Pumpendruckschalters jederzeit möglich.


Hauswasserwerk: Wasser marsch.

Metabo Hauswasserwerk

Ein Hauswasserwerk ist eine Wasserpumpe, die mit einem Druckkessel und einem Druckschalter kombiniert wird. Bei der Dimensionierung gelten die gleichen Gesetzmäßigkeiten wie bei einer „normalen“ Wasserpumpe. Einen klaren Vorteil stellt jedoch die Möglichkeit der automatischen Zu- und Abschaltung der Pumpe dar. Bei Erreichen des eingestellten maximalen Wasserdrucks wird der Pumpenmotor mittels Druckschalter automatisch abgeschaltet. Bei Druckabfall – zum Beispiel bei Öffnen des Wasserhahns – wird der Motor der Wasserpumpe wieder eingeschaltet. Bei diesem Vorgang dient der Ausgleichsbehälter (Druckkessel) des Hauswasserwerks als Puffer zwischen Ein- und Ausschaltdruck. Somit wird die Pumpe erst bei Entnahme einer größeren Wassermenge – diese liegt je nach Größe des Ausgleichsbehälters bei 15 bis 150 l – wieder in Betrieb gesetzt.

Und so funktioniert der Druckausgleich: Der Druckkessel ist in zwei getrennte Bereiche aufgeteilt. Ein Bereich – die Gummimembrane – ist mit Wasser gefüllt, die andere Kammer enthält die Druckluft. Strömt nun Wasser in den Kessel hinein, dehnt sich die Membrane aus und erhöht den Druck. Wird Wasser entnommen, zieht sie sich wieder zusammen und verringert den Luftdruck. Nachteil des Systems: Es können immer mal wieder Druckschwankungen (Differenz zwischen Ein- und Ausschaltdruck) vorkommen.


Hauswasserautomat: Jederzeit konstanter Druck.

Metabo Hauswasserautomat

Der Hauswasserautomat funktioniert im Prinzip genauso wie ein Hauswasserwerk. Jedoch kommt das System ohne Ausgleichsbehälter (Druckkessel) aus, da das Ein- und Ausschalten des Pumpenmotors durch einen internen oder externen Druckschalter erfolgt. Das ermöglicht einen jederzeit schnell anliegenden und zuverlässig konstanten Wasserdruck. Nachteil dabei: Die Pumpe springt bei jeder Wasserentnahme an, läuft nach und schaltet sich dann wieder ab – was sowohl einen höheren Verschleiß als auch einen steigenden Energieverbrauch bedeutet. Ein echter Vorteil gegenüber dem Hauswasserwerk sind die sehr kompakte Bauform sowie die geringere Störungsanfälligkeit – bedingt durch den nicht notwendigen Druckkessel.


Tiefbrunnen-Tauchdruckpumpen: Höchstleistungen garantiert.

Tiefbrunnen Tauchdruckpumpen von Metabo

Dank ihrer enormen Förderhöhe von über 200 m empfehlen sich die leistungsstarken Tiefbrunnen-Tauchdruckpumpen zum Beispiel für die Versorgung von Bewässerungssystemen oder Brauchwasser für den Hausbetrieb. Kombiniert mit einem druckgesteuerten Ein- und Ausschalter, einem zusätzlichen Trockenlaufschutz sowie einem externen Pufferspeicher – wie bei einem Hauswasserwerk – garantieren Tiefbrunnen-Tauchdruckpumpen eine optimale Pumpleistung. Die nahezu lautlos arbeitenden Systeme eignen sich vor allem auch für den Einsatz in tiefen, schmalen Pumpenschächten bzw. bei sehr tiefen Wasserständen. Durch die Installation tief unter der Wasseroberfläche besteht darüber hinaus keine Gefahr von Frostschäden.

Nachteile des Systems sind unter anderem die hohen Anschaffungskosten, aber auch die Empfindlichkeit gegenüber Schmutz – zum Beispiel bei einem hohen Sandanteil im Wasser.


Tauchpumpen: Wasser zuverlässig absaugen.

Tauchpumpe in silber und schwarz

Robust, handlich und leistungsstark: Mit Fördermengen von über 25.000 l/h eignen sich Tauchpumpen optimal zum Aus- und Umpumpen von Wasser aus Zisternen, Brunnen und überschwemmten Kellern oder Baugruben. Darüber hinaus können sie – eingesetzt als Flachsauger – Restwasser bis zu einem niedrigen Wasserstand von nur 2 mm zuverlässig absaugen. Tauchpumpen sind sowohl für Klar- und Schmutzwasser als auch mit und ohne Schwimmerschalter oder auch in der Ausführung als Drucktauchpumpe erhältlich. Besondere Vorteile sind die kostengünstige Anschaffung und das breite Einsatzgebiet.


Motorpumpe: Hohe Leistung auch ohne Strom.

Motor Pumpe von Pramac ohne außen Gehäuse

Wenn es um schnelles Fördern mit hoher Leistung geht – und das unabhängig von einer Stromversorgung – sind die vielseitigen Motorpumpen gefragt. Ob Entwässern von Gräben, Kellern, Baugruben, Bewässern von Feldern oder Entleeren bzw. Füllen von Teichen: Mit Fördermengen von über 100.000 l/h bieten die Pumpen gerade für anspruchsvolle Anwendungen und größere Projekte eine überzeugende Lösung. Selbstansaugende Motorpumpen sind meist mit 4-Takt-Motoren oder alternativ auch mit Diesel-Motor ausgestattet und sowohl für Schmutz- als auch für Klarwasser erhältlich. Vorteil der Ausführung für Schmutzwasser: Diese können Brauchwasser mit Fremdkörpern bis zu einer maximalen Korngröße von etwa 30 mm fördern (bei mittelgroßen Pumpen).


Beregnungstechnik: Richtig bewässern, Wasser sparen.

Beregnungstechnik mit verschieden Düsen, Schlauch und Ventielen

Ob Rasenroboter für die vollautomatische Rasenpflege, robuste Wasserkupplungen, hochwertige Schlauchwagen oder komplette Bewässerungsanlagen. Ob Komponenten für den Brunnenbau, Wasserpumpen, Wasserfilter, Leitungssysteme, Ventile oder Regner: Bei uns bekommen Sie die komplette Beregnungstechnik mit allen erforderlichen Komponenten aus einer Hand – inklusive individueller Planung. Das garantiert Ihnen nicht nur ein gesundes Grün bzw. eine optimale Staubbindung, sondern auch maximale Wasserersparnis.


Nutzen Sie unsere Beratungskompetenz in Ihrer Region, damit wir auch für Sie die beste Lösung finden. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern, auch gern bei Ihnen vor Ort.

Bitte tragen Sie Ihre PLZ oder den Ort in das Suchfeld ein.